Gestaltung der Mittagspause

Mittagspause: Mittagessen und Betreuung

Grundsätzlich gilt: Wer am Nachmittag Unterricht hat, verbringt die Mittagspause beaufsichtigt auf dem Schulgelände. Dies gilt für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. Das Ernst-Kalkuhl-Gymnasium macht hierzu ein breites Angebot.

Mittagessen für externe Schülerinnen und Schüler

ForumFür alle externen Schülerinnen und Schüler der Sekundastufen I und II besteht die Möglichkeit, im „Forum“ ein warmes Mitagessen einzunehmen. Das Mittagessen muss im Voraus gebucht werden. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

 

Übermittagbetreuung in Raum 14 und auf dem Gelände

Für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I besteht darüber hinaus die Möglichkeit, sich ab 12:55 Uhr bzw. nach der Einnahme des Essens in Raum 14 aufzuhalten. Dort wird ein pädagogisch ausgebildeter Mitarbeiter der Diakonie Bonn Beschäftigungsangebote für die Mittagspause vorhalten. Sollte der Vormittagsunterricht in Klassen 5 bis 9 – beispielsweise wegen Erkrankung des Lehrers – in der 6. Stunde vertreten werden müssen, so wird dieser Mitarbeiter diese Klasse auch bereits ab 12:05 Uhr betreuen. Auf dem Schulgelände werden Internatspädagogen zusätzlich als Betreuer für alle Schüler fungieren. Wann immer es das Wetter erlaubt, sollen die Schüler dort miteinander spielen können.

Hausaufgabenbetreuung

Lern- und Hausaufgabenbetreuung

Montag bis Donnerstag
14:00 Uhr – 15:30 Uhr

Freitag
14:00 Uhr – 15.00 Uhr

Kosten pro Schuljahr:   10 Monatsraten à 80,00 Euro

Die Kinder werden von erfahrenen Fachkräften betreut.

Unser Nachhilfeangebot „Schüler helfen Schülern“ ist kostenfrei für Kinder, die unsere Übermittagbetreuung die ganze Woche über nutzen.

Information und Anmeldung zur Hausaufgabenbetreuung

Ansprechpartnerin: Frau Middrup

Schüler helfen Schülern

Welche Nachhilfe braucht mein Kind? Immer wenn Zeugnistermine anstehen, erkundigen sich besorgte Eltern und Schüler im Schulsekretariat oder bei Fachlehrern nach geeigneten Nachhilfen. Natürlich gibt es auf dem freien Markt eine ganze Reihe von Nachhilfe-Instituten. Diese sind allerdings oft recht teuer und können, da sie Schüler aus verschiedenen Schulen betreuen, nur bedingt individuelle Hilfe leisten.

Wir haben über dieses Problem nachgedacht und eine schulinterne Lösung gefunden: Seit einiger Zeit gibt es an unserer Schule „Schüler helfen Schülern“ – ein individuelles Lern- und Förderprogramm für Schüler der Unter- und Mittelstufe mit Leistungsdefiziten.

Wie es funktioniert
Wenn die Leistungsdefizite von Schülern bzw. Schülerinnen nicht mehr innerunterrichtlich behoben werden können, stellen die jeweiligen Fachlehrer mit ausgewählten Schülern („Coach“) der Stufen 10 bis 12 ein intensives Lernprogramm für kleine Lerngruppen von maximal drei Schülern zusammen. Diesen Stoff vermitteln die „Großen“ dann nachmittags in acht Nachhilfestunden (à 60 Min.). Ihre Leistung honorieren die Eltern der Nachhilfeschüler mit einem Entgeld (je nach Teilnehmerzahl 20 – 60 Euro).

Es gibt bisher ca. 15 Intensivlerngruppen mit je zwei bis drei Schülern. Über 30
Oberstufenschüler haben sich bisher als „Coaches“ zur Verfügung gestellt.

Warum es so gut klappt
Diese Methode des Lernens und Unterstützens ist bei weitem effektiver als „normale“ Nachhilfe, da es sich um Schüler handelt, die den zu vermittelnden Lernstoff vor nicht allzu langer Zeit selbst erarbeitet haben. Ein weiterer Vorteil ist die enge Kooperation mit den jeweiligen Fachlehrern, die die Schwächen ihrer Schüler kennen und das Lernprogramm individuell gestalten und auf die Intensivlerngruppe abstimmen können.

Die Betreuung des Programms erfolgt durch die Leiterin der Mittelstufe, Frau Bendix. Sie steht auch als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Methodentraining

Das Methodentraining am EKG soll den Schülerinnen und Schülern Hilfestellungen zum Thema „Lernen lernen“ an die Hand geben. Es werden an jeweils zwei Methodentagen im Jahr Kenntnisse und Fertigkeiten zu grundsätzlichen Fragen der Aneignung und des Präsentierens von Lerninhalten vermittelt.

Themen der Methodentage sind:

Klasse 5:  Vorbereitung von Klassenarbeiten /Bewältigung von Klassenarbeiten

Klasse 6:  Hausaufgaben / Markieren und Strukturieren

Klasse 7:  Selbststeuerungsfähigkeiten / Mindmapping

Klasse 8:  Mitschreibetechniken / Freie Rede 1: Präsentationstechniken

Klasse 9:  Freie Rede 2: Reden halten  / Diskussionsleitung

Jgst. E10:

Jgst. Q1:  Vorbereitung der Facharbeit

Jgst. Q2:  Vorberetung auf das Abitur / Besuch des Dies Academicus

Ansprechpartner: Frau Krüsselmann und Herr Rospenk

 Methodentag (2)Methodentag (3)