Fachkollegium

    • Georg Adenauer
    • Torsten Jasinski
    • Werner Lüdtke (Fachschaftsvorsitzender)
    • Stephan Möckel
    • Grita Thomas
    • Beatrice Trautsch

Jan Büchle (Referendar)

Lehrbücher

Wir arbeiten momentan in der Sekundarstufe I mit den Lehrbüchern des Westermann Verlags „Diercke Geographie“. Die Ausgaben sind 2009 erschienen und entsprechen den kompetenzorientierten Kernlehrplänen.

Klasse 5 Diercke Geographie 1

Klasse 8 Diercke Geographie 2

Klasse 9 Diercke Geographie 3

In der Sekundarstufe II werden ebenfalls die Arbeits- und Lernbücher „Diercke Praxis“ (Einführungsphase und Qualifikationsphase) des Westermann Verlags eingesetzt (2014 bzw.2015).

Fachinhalte

Gemäß den geltenden Richtlinien und neuen Kernlehrplänen (G8) unseres Bundeslandes wird der Erdkundeunterricht am Ernst-Kalkuhl-Gymnasium in den Klassen 5, 8 und 9 jeweils zweistündig unterrichtet. Das Fach Erdkunde kann in der Oberstufe als Abiturfach gewählt werden: in Grundkursen dreistündig, im Leistungskurs fünfstündig.

Sekundarstufe I

Klasse 5

Bezugsraum Deutschland: Thematische Schwerpunkte:

  • Grobgliederung einer Stadt, Unterschiede in der Ausstattung von Stadt und Dorf
  • Bedeutung ausgewählter Standortfaktoren für Industrie und Dienstleistungen
  • Veränderungen von Strukturen in Landwirtschaft und Industrie
  • Produktion und Weiterverarbeitung von Nahrungsmitteln
  • Beeinflussung der Ressource Wasser durch unangepasste Nutzung
  • Möglichkeiten der Freizeitgestaltung im Kontext der naturgeographischen Gegebenheiten und des touristischen Angebots in Küsten- und Hochgebirgslandschaften
  • Physiognomische und sozioökonomische Veränderungen einer Gemeinde durch Fremdenverkehr
  • Das Konzept des sanften Tourismus als Mittel zur Vermeidung von Natur- und Landschaftsschäden

Klasse 8 / 9

  • Bezugsraum Außereuropa und Europa: Thematische Schwerpunkte:
  • Unsere Erde – ein Planet im Sonnensystem und mit einem Gradnetz sowie Tages- und Jahreszeiten
  • Landschaftszonen als räumliche Ausprägung des Zusammenwirkens von Klima und Vegetation
  • Bedrohung von Lebensräumen durch Georisiken * Bedrohung von Lebensräumen durch unsachgemäße Eingriffe des Menschen in den Naturhaushalt
  • Ursachen und Folgen der regional unterschiedlichen Verteilung, Entwicklung und Altersstruktur der Bevölkerung in Industrie- und Entwicklungsländern
  • Tragfähigkeitsproblematik und Gegensteuerungsmöglichkeiten * Wachsen und Schrumpfen als Problem von Städten in Entwicklungs- und Industrieländern
  • Verschiedene Indikatoren in ihrer Bedeutung für die Erfassung des Entwicklungsstandes von Wirtschaftsregionen und Staaten
  • Raumentwicklung auf der Grundlage von Ressourcenverfügbarkeit, Arbeitsmarktsituation und wirtschaftspolitischen Zielsetzungen
  • Das Ungleichgewicht beim Austausch von Rohstoffen und Industriewaren als eine Ursache für die weltweite Verteilung von Reichtum und Armut auf der Welt
  • Veränderung des Standortgefüges im Zuge weltweiter Arbeitsteilung
  • Landwirtschaftliche Produktion im Spannungsfeld von natürlichen Faktoren, weltweitem Handel und Umweltbelastung
  • Global Cities als Ausdruck veränderter Welthandelsbeziehungen

Sekundarstufe II

Einführungsphase

Folgende Themen und Leitfragen werden in sechs Unterrichtsvorhaben behandelt:

  • Zwischen Ökumene und Anökumene – Lebensräume des Menschen in unterschiedlichen Landschaftszonen
  • Lebensgrundlage Wasser – zwischen Dürre und Überschwemmung
  • Leben mit den endogenen Kräften der Erde – Potentiale und Risiken
  •  Förderung und Nutzung fossiler Energieträger im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie
  • Neue Fördertechnologien – Verlängerung des fossilen Zeitalters mit kalkulierbaren Risiken?
  • Regenerative Energien – realistische Alternative für den Energiehunger der Welt?

Qualifikationsphase Q1 und Q2

Folgende 12 Leitfragen werden in Unterrichtsvorhaben behandelt:

  • Landwirtschaftliche Produktion im Spannungsfeld von Ernährung und Versorgung einer wachsenden Weltbevölkerung
  • Markt- und exportorientiertes Agrobusiness als zukunftsfähiger Lösungsansatz?
  • Wirtschaftsregionen im Wandel – Einflussfaktoren und Auswirkungen
  • Förderung von Wirtschaftszonen – notwendig im globalen Wettbewerb der Industrieregionen?
  • Globale Disparitäten – ungleiche Entwicklungsstände von Räumen als Herausforderung
  • Bevölkerungsentwicklung und Migration als Ursache räumlicher Probleme
  • Ähnliche Probleme, ähnliche Lösungsansätze? Strategien und Instrumente zur Reduzierung von Disparitäten in unterschiedlich entwickelten Räumen
  • Dienstleistungen in ihrer Bedeutung für periphere und unterentwickelte Räume
  • Städte als komplexe Lebensräume zwischen Tradition und Fortschritt
  • Metropolisierung und Marginalisierung – unvermeidliche Prozesse im Rahmen einer weltweiten Verstädterung?
  • Die Stadt als lebenswerter Raum für alle? – Probleme und Strategien einer zukunftsorientierten Stadtentwicklung
  • Moderne Städte – ausschließlich Zentren des Dienstleistungssektors?

Für die übergeordneten und konkretisierten Kompetenzen benutzen Sie bitte den Link in das komplette hausinterne Curriculums des Ernst-Kalkuhl-Gymnasiums der Einführungs- bzw. Q1 und Q2. In den Jahrgangsstufen Q1 bis Q2 werden die Themen im Leistungskurs differenzierter und tiefgründiger betrachtet. Eine Angleichung erfolgt in beiden Kursarten gemäß der Vorgaben des Zentralabiturs.

Hinweise zur Notengebung

Sekundarstufe I

  • Unterrichtsbeiträge und Mitarbeit
  • Referate, Projekte, Gruppenarbeiten
  • Schriftliche Einzelleistungen, Heftführung, Hausaufgaben

Sekundarstufe II

  • Sonstige Mitarbeit und Klausuren zu je 50%