„500 Jahre falscher Glauben“, unter diesem Titel präsentiert der populäre Kabarettist sein aktuelles Programm im Rahmen einer Reihe von Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr der Reformation um 19 Uhr im Speisesaal. Diese müssen ja an unserer Schule nicht ausschließlich ernst und feierlich sein und so dürfen wir uns auf viele historische und weltanschauliche, aber vor allem überraschend amüsante Einsichten freuen!

Er selbst verrät dazu:  „Man sieht ja, wie der Protestant danach lechzt, wieder von unserer fröhlichen Gemeinschaft aufgenommen zu werden. Hier kann er sündigen, wie er will, weil er ja am Samstag beichten gehen kann, hier kann er endlich wieder lachen, wie es der Katholik ständig tut, es bleibt ihm ja nix anderes, hier kann er der Mutter Kirche an der Brust liegen und einfach chillen. Raus aus dem evangelischen Hamsterrad, rein in die Beschaulichkeit vom normalen Glaube. Dazu erzähle ich Ihnen, wie es gewesen wäre, wenn Luther seine Thesen im Rheinland angeschlagen hätte, ich erzähle vom rheinischen Protestanten, der ja nicht unbedingt lutherkompatibel ist. Wie auch: er ist Rheinländer.“

Tickets (20,- € / Schüler 15,- €) gibt es im Schulsekretariat, Tel. 0228 9709090, und an der Abendkasse.